Nedim Mujacic Keine Kommentare

Engaging Content
So merken sich Besucher Ihre Website

Websites gibt es wie Sand am Meer. Viele von uns browsen von einer Website zur nächsten, bis wir etwas ansprechendes finden.

Doch wieviele Websites merkt man sich davon? Was bleibt im Gedächtnis?

Wegen dem Überangebot an Websites ist es überaus wichtig eine bestimmte Art von Content zu haben, dass einen von anderen Seiten abhebt. Also etwas, wo die Besucher interagieren können. So bleiben Sie im Kopf der Besucher und die Wahrscheinlichkeit auf Kundenbindung ist viel höher.

Die Rede ist von Engaging Content. Das sind Spiele oder ähnliche Tools, die den Besucher zum mitmachen anregen. Also möchten Sie Ihre Besucher, durch spielerischen Anreiz, Ihre Produkte und Dienstleistung näherbringen. Menschen lieben es zu spielen.

Es sind aber auch inspirierende, lustige, herzerwärmende Geschichten und andere Beiträge, die den Besucher dazu bringt, diesen Beitrag zu liken, auf Social Media zu teilen und ihn zu kommentieren. So kann sich Ihre Marke wie im Lauffeuer verbreiten.

Aber aufgrund der vielen inhaltlichen und technischen Herausforderungen mag es den Anschein haben, sowas ist unglaublich schwierig hinzukriegen. Das muss es aber nicht sein.

 

Welcher Engaging Content ist das richtige für meine Website?

Vorweg sollten Sie folgende Fragen beantworten:

  • Worauf würde Ihre Persona am ehesten ansprechen?
  • Was würde diese animieren mitzumachen?
  • Welche Anreize können Sie der Persona bieten?
  • Wie können Sie erreichen, dass Ihre Marke mit etwas positivem assoziiert wird?
  • Wie könnten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen Ihrer Persona spielerisch näherbringen?

Einige Möglichkeiten für  Engaging Content

  • Mini-Spiele (zB. 4 Gewinnt)
  • Gewinnspiele (zB. eine Verlosung)
  • Tests  (zB. ein Wissentest „Wie gut kennen Sie…“)
  • Umrechner (zB. Kalorienrechner, BMI Rechner)
  • Packende Beiträge (zB. eine ergreifende Geschichte)
  • Umfragen (zB. „Wie relevant ist… für Sie?“)
  • Rätsel (zB. „Erraten Sie…“)
  • uvm.

Hierbei ist gewünscht und gebraucht kreativ zu sein! Sie sollten sich trauen, neue Ideen einfließen zu lassen und sich nicht scheuen, auch Fehlschläge wegzustecken. Sie sollten also Engaging Content umsetzten, und anschließend analysieren.

Finden Sie heraus, welche Art von Content gut ankommt, legen Sie Schwerpunkt auf diesen und optimieren Sie ihn dann.

Das Internet ist wie ein großer Marktplatz mit vielen Verkäufern die um potenzielle Käufer ringen. Mit einem clever durchdachten und technisch gut umgesetzten Engaging Content sorgen Sie dafür, dass man Sie sich merkt und bei Ihnen den Kauf abschließt.

 

Content Marketing ist ein spannendes Thema, Sie finden mehr Informationen über Content Marketing unter diesem Link.